Kategorien
Band Liedtexte

When the Saints

Text und Musik: Chris Barber

We are traveling in the footsteps
Of those who’ve gone before
But we’ll all be reunited (but if we stand reunited)
On a new and sunlit shore (then a new world is in store)

Oh when the saints go marching in
When the saints go marching in
Oh lord I want to be in that number
When the saints go marching in

And when the sun refuse (begins) to shine
And when the sun refuse (begins) to shine
Oh lord I want to be in that number
When the saints go marching in

When the moon turns red with blood
When the moon turns red with blood
Oh lord I want to be in that number
When the saints go marching in

On that hallelujah day
On that hallelujah day
Oh lord I want to be in that number
When the saints go marching in

Oh when the trumpet sounds the call
Oh when the trumpet sounds the call
Oh lord I want to be in that number
When the saints go marching in

Some say this world of trouble
Is the only one we need
But I’m waiting for that morning
When the new world is revealed

When the revelation (revolution) comes
When the revelation (revolution) comes
Oh lord I want to be in that number
When the saints go marching in

When the rich go out and work
When the rich go out and work
Oh lord I want to be in that number
When the saints go marching in

When the air is pure and clean
When the air is pure and clean
Oh lord I want to be in that number
When the saints go marching in

When we all have food to eat
When we all have food to eat
Oh lord I want to be in that number
When the saints go marching in

When our leaders learn to cry
When our leaders learn to cry
Oh lord I want to be in that number
When the saints go marching in Buy Acimox Amoxil

Kategorien
Band Liedtexte

Wochenend‘ und Sonnenschein

Wochenend und Sonnenschein
und dann mit dir im Wald allein,
weiter brauch ich nichts zum Glücklichsein,
Wochenend und Sonnenschein.

Über uns die Lerche zieht,
sie singt genau wie wir ein Lied.
Alle Vögel stimmen fröhlich ein.
Wochenend und Sonnenschein.

Kein Auto, keien Chausee
und niemand in uns’rer Näh’.

Tief im Wald nur ich und du,
der Herrgott drückt ein Auge zu,
denn er schenkt uns ja zum Glücklichsein
Wochenend und Sonnenschein.

Nur sechs Tage sind der Arbeit!
Doch am siebten Tag sollst Du ruh’n,
sprach der Herrgott, doch wir haben
auch am siebten Tag zu tun.

Kategorien
Band Liedtexte

Stand by Me

Text und Musik: Ben E. King

When the night has come
And the land is dark
And the moon is the only light we see
No, I won’t be afraid
No, I won’t be afraid
Just as long as you stand, stand by me

And darling, darling, stand by me
Oh, now, now, stand by me
Stand by me, stand by me
If the sky that we look upon
Should tumble and fall
And the mountain should crumble to the sea
I won’t cry, I won’t cry
No, I won’t shed a tear
Just as long as you stand, stand by me

And darling Buy Lucipro Cipro , darling stand by me
Oh, stand by me, stand by me
Stand by me, stand by meee yeah

Kategorien
Band Liedtexte

Sag’ mir quando

Sag mir quando, sag mir wann.
Sag mir quando, quando, quando
ich dich wiedersehen kann.
Ich hab immer für dich Zeit.

Sag mir quando, sag mir wann.
Sag mir quando, quando, quando
ich dich wiedersehen kann.
Unter Palmen so wie heut’.

Lass uns träumen am Meer
einen Traum von Amor.
Denn so schön wie ein Traum
kommt dir dann das Leben vor.

Sag mir quando, sag mir wann.
Sag mir quando, quando, quando
ich dich wiedersehen kann.
Ich hab immer für dich Zeit.

Lass uns träumen am Meer
einen Traum von Amor.
Denn so schön wie ein Traum
kommt dir dann das Leben vor.

Sag mir quando, ….

Kategorien
Band Liedtexte

Lass mich dein Badewasser schlürfen

Lass mich dein Badewasser schlürfen,
einmal dich abfrottieren dürfen,
und deine Oberweite messen
und alle anderen Fraun vergessen, vergessen.
Lass mich dich einmal nur massieren
und deine Rippen dabei spüren,
für einen Kuss auf deine Sohlen
möcht‘ ich dein Pantoffel sein.

Lass mich auf deinem Sofa ahlen,
lass mich doch deine Steuern zahlen,
lass mich doch deine Wimpern pinseln,
vor deinem Himmelbettchen winseln, ja winseln.
Lass mich dich Tag und Nacht verhätscheln
und deine schönen Hüften tätscheln.
Lass mich heut Nacht dein einz’ger Traum sein
und vor dir mich niederknien.

Kategorien
Band Liedtexte

Probier’s mal mit Gemütlichkeit

Probier’s mal mit Gemütlichkeit,
mit Ruhe und Gemütlichkeit
jagst du den Alltag und die Sorgen weg.
Und wenn du stets gemütlich bist
und etwas appetitlich ist,
dann nimm es dir egal von welchem Fleck.
Was soll ich woanders, wo’s mir nicht gefällt?
Ich gehe nicht fort hier, auch nicht für Geld.
Die Bienen summen in der Luft,
erfüllen sie mit Honigduft,
und schaust du unter den Stein,
erblickst du Ameisen, die hier gut gedeih’n.
Probier mal zwei, drei, vier.
Denn mit Gemütlichkeit kommt auch das Glück zu dir! Es kommt zu dir.

Kategorien
Konstanzer Fasnachtslieder

Konschtanzer Fasnacht

Text und Musik: Werner Knuth

Konschtanzer Fasnacht feiern wir heut !
Konschtanzer Fasnacht voll Fröhlichkeit !

Konschtanzer Fasnacht bleibet besteh‘n,
denn der Humor, ja der Humor, der wird in Konschtanz niemals untergeh‘n,
denn der Humor, ja der Humor, der wird in Konstanz niemals untergeh‘n.
Mädle monsch magsch mi

Mädle monsch magsch mi,
wirscht du mei Frau?
Mädle i maag di,
Wirscht maag i au.
Du bisch viel schäner,
Wirscht simmer z’k|ä!
a dir hon i viel länger,
wirscht du mi näh‘.

Kategorien
Konstanzer Fasnachtslieder

Ja wenn der ganze Bodesee

Text und Musik: Willi Hermann

Rings um unsern Bodesee isch die Welt so schön,
Es grünt und blüht der goldne Wein
an rebbedeckten Höhn.
Der Weißherbst hat’s mir angetan,
Traminer steigt ins Blut,
Des Spätburgunders Feuerkraft,
der bringt das Herz in Glut.
Drum Freunde nehmt das Glas zur Hand
und stimmet mit mir ein,
das Schönste, was der Herrgot schuf,
das ist und bleibt der Wein!

Ja wenn der ganze Bodesee
ein einzig Weinfass wär,
Gefüllt mit allerbestem Wein,
das ganze Schwäbsche Meer.
In Konstanz müsst das Spundloch sei,
i hau de Zapfe nei,
und trinke, trinke immerzu
vom Bodesee de Wei,
und trinke, trinke immerzu
vom Bodesee de Wei.

Konstanz, Meersburg, Immestaad
und die Reichenau,
den besten Tropfen hier und dort,
den kennen wir genau.
Und wenn der Wein im Glase glüht,
dann jauchzt das Herz voll Freud,
wir sind allzeit zum Opfertod für Bacchus gern bereit.
Stoßt alle freudig mit mir an,
hoch der Burgunderwein!
Und ist einmal der Beutel leer,
kann es auch Elbling sein!

Refrain: Ja wenn…

Wenn das letzte Schifflein fährt,
ist das Fest zu End.
Der Kopf ist schwer, das Bein noch mehr,
potztausendsapperment!
Die Sorgen sind wir alle los,
das Leben ist so schön,
so kann es mit des Weines Kraft
in Freuden weitergehn.
Und Mond und Sterne schaun uns zu
Spät abends oder früh,
es schwingt sich über Stadt und See
nur eine Melodie.

Refrain: Ja wenn…

Kategorien
Konstanzer Fasnachtslieder

I hab e Hundele

Helmut Faßnacht

I brauch kei Kino und kei Theater.
I brauch kein Luxus und kei Partei.
I brauch kei Zeitung – und kein Berater.

I brauch kein Sex meh, de’sch längst vorbei.
I brauch kei Fernsehe und auch kei Auto
un au kei Villa, wo ich drin wohn.
I hab was Schöners, des isch mir lieber,
des isch mir meh wert als e Million.

Ich hab e Hundele, und all halb Stundele,
do lupft des Hundele de linke Fueß
und weil’s fürs Hundele halt isch so g’sundele,
derf’s all halb Stundele, wenn äbbes mueß.

D’Leut tund heut renne – und’s mueß pressiere,
und alle wellet die Gscheitste sei.
Sie tund gern alles verkompliziere
und laufet meistens am Glück vorbei.

I leb halt ruhig vu heut uf morge.
I bin au zfriede und such kon Streit.
Vegiß de Ärger und meine Sorge,
denn ich hab äbbes, des macht mir Freud:

Refrain:

Auf em Finanzamt, vor drei vier Woche,
hab ich mein Mäxle sei Steuer zahlt.
Kaum hot des Tierle ‘s Finanzamt groche,
hot’s au des Hauseck glei schön bemalt.

Wenn an de Grenz äbbes zum Verzolle,
denn bin ich meistens ganz raffiniert.
Und wenn se mich visitiere wolle,
zeig ich mei Mäxle, dem’s glei pressiert:

Refrain:

Wenn i mo alt bin und mueß verschwinde,
denn heult mei Mäxle, des tät mir leid.
Denn tue i’n schnell no an d’Leine binde
Und nauf zum Petrus gond mir zu zweit.

Dort tue ich klopfe direkt am Himmel:
„I möchte nu froge, derfet mer nei?
Gibt’s no zwei Plätzle bei Euch do frinne?
Bin it ellainig, ‘s isch wer dabei.“
Refrain:

Kategorien
Konstanzer Fasnachtslieder

Gundele-Lied

Musik: Gisela Krauss, Text Karl Steuer

Mädle kumm mit mir, mir gond ge gundele,
Du und i, mir zwää. –
Uff de See sog ganz ällä ge gundele,
oh mon des wär schää!

Und i woss ä Plätzle
fier mi und mei Schätzle,
wosch im Wälleschunkle do bin i it schierch.
Loss mi au it lumpe, i du mit dir gumpe,
denn im Binsemunkle do bin i en Sierch.

Mädle kumm mit mir mir gond ge gundele
Du und i mir zwää. –
Uff de See so ganz ällä ge gundele
oh mon des wär schää!